Daniela Hartig - Fuck You. Hope




"Die Ewigkeit kommt und geht und ich weine um alles, was wir verloren haben. Um jeden Herzschlag, der uns übermäßige Kraft gekostet hat."
Die wahre Liebe übersteht alles. Aber kann sie auch alles verzeihen?
Floyd war so glücklich wie nie zuvor in seinem Leben. Storm war seine Traumfrau und er liebte sie - bedingungslos. Sie zeigte ihm, was wahre Liebe bedeutet. Alles war perfekt.
Doch dann kam dieser eine Moment, der mit einem Schlag alles Glück zerstörte. Und mit dem keiner von beiden gerechnet hatte.
Wohin mit all der Liebe, wenn etwas Schreckliches sie in Schutt und Asche legt? Können Herzen Schmerzen überstehen, ohne zu zerbrechen? Kannst du den Menschen vergessen, den du über alles liebst? Und was passiert, wenn man sich nach vielen Jahren plötzlich wieder gegenüber steht?

Allgemeines zum Buch:

Rezensionsexemplar
Titel: Fuck You. Hope
Autor: Daniela Hartig
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (1. Juni 2018)
Seitenzahl: 452
ISBN: 978-3746012391
Preis: 12,90€ (Taschenbuch)

Meine Meinung:

Ich durfte „Fuck You. Hope“ gemeinsam mit anderen Rezensenten und der Autorin im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks lesen. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei der lieben Autorin und bei Lovelybooks für diese tolle Möglichkeit bedanken! Vielen lieben Dank für das signierte Exemplar und dass ich dabei sein durfte!💗

Das Buch ist echt unglaublich! „Fuck You. Hope“ ist anders als die typischen New-Adult-Geschichten. Viiiiel anders. Es hat mich wirklich positiv überrascht.
Die komplette Handlung ist sehr authentisch dargestellt, nichts wirkt überstürzt. Es ist eines von sehr wenigen Büchern, das mich emotional berührt hat. Es hat mir immer wieder das Herz zerrissen. Und während ich dachte, dass alles wieder in Ordnung ist, kam der nächste Schlag. „Fuck You. Hope“ steckt wirklich voller Überraschungen.
Auch die Protagonisten werden alle super dargestellt. Die Handlung wird abwechselnd aus der Sicht von Floyd und Storm erzählt. Floyd, den ich zu Beginn mochte, im Laufe des Buches eher weniger, aber dann richtig ins Herz geschlossen habe, hat mir oftmals leidgetan – auch wenn er das Meiste eigentlich verdient hat. Storm ist eine sehr starke Persönlichkeit und ich bewundere sie für ihre Stärke. Nicht jede würde in ihrer Situation so stark sein und sich zusammenreißen. Jedoch fand ich ihre Stimmungsschwankungen ein wenig ermüdend. Klar, ich kann das schlecht beurteilen, weil ich nicht in ihrer Situation war/bin, doch wenn man sich für einen Weg entscheidet, sollte man auch versuchen, dran zu bleiben.
Die Liebe der beiden Protagonisten kommt hier sehr stark zur Geltung. Trotz der Umstände spürt man die Gefühle der beiden Protagonisten sofort, doch so einfach ist es hier nicht. Vorwürfe, Hass und Schuldgefühle auf der einen Seite, auf der anderen innige Liebe.
Der Schreibstil ist sehr locker und das Buch lässt sich leicht lesen. Die Autorin hat sehr viel Gefühl in jedes einzelne Wort gesteckt. Man fiebert von Anfang an mit, möchte gewisse Geheimnisse aufdecken, man leidet und man freut sich mit den Protagonisten. Ich kenne den Vorgänger „Fuck You. Love“ nicht, dennoch hatte ich nicht im Geringsten das Gefühl, nicht mitzukommen. Man kann es also auch ohne den Vorgänger zu kennen, lesen.
„Fuck You. Hope“ von Daniela Hartig kann ich euch auf alle Fälle empfehlen! Lest es, sonst verpasst ihr was! Die Entwicklung der Geschichte ist einfach unglaublich! Mir fehlen noch jetzt die Worte, so etwas habe ich noch nie gelesen.
Von mir gibt es daher 5/5 Sterne und eine ganz klare Leseempfehlung!💖


Bewertung: ★★★★/★★★★★



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mona Kasten - Save Us

Können sie sich retten? Oder werden sie sich gegenseitig zerstören? Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspe...