Direkt zum Hauptbereich

April Dawson - Royal Temptation


Eine junge Erbin auf Abwegen ...

Kylie ist jung, reich, erfolgreich - und schwanger. Ausgerechnet sie, die sonst immer alles im Griff hat, steht vor der größten Herausforderung ihres Lebens und ist sich das erste Mal nicht sicher, wie sie das schaffen soll. Als Tochter eines Lords wird eine standesgemäße Heirat von ihr erwartet, wenn sie auf die Unterstützung ihrer Familie hoffen will. Doch zwischen einer Katastrophe und der nächsten ist da noch Niall, der Vater ihres Kindes, den sie nicht vergessen kann, egal wie sehr sie sich einzureden versucht, dass alles nur eine kurze Affäre war. Sie will ihm die Schwangerschaft verschweigen, doch als dann die Bombe platzt, wird Kylie klar, dass es nur einen Ausweg gibt: sie muss ihr Herz öffnen, sonst ist es für immer zu spät.

Allgemeines zum Buch:

Rezensionsexemplar
Titel: Royal Temptation
Autor: April Dawson
Verlag: LYX.digital (7. Juni 2018)
Seitenzahl: 235
ISBN: Print-Ausgabe erschient am 5. Juli 2018 unter folgender ISBN:978-3736308176
Preis: 4,99€ (eBook) ; 8,90€ (Taschenbuch)

Meine Meinung:

Endlich ist es soweit! Nach dem fiesen Cliffhanger im Vorgänger geht es endlich weiter! Während Phillip und Jenna aus „Royal Wedding“ ihr Glück gefunden haben, sieht es bei Kylie und Niall anders aus. Die beiden Hauptprotagonisten traten auch schon im vorherigen Teil auf. Bereits da konnte man sehen, was die beiden füreinander empfinden. Niall gibt sich insbesondere zu Beginn große Mühe, Kylie von einer Beziehung zu überzeugen. Doch Kylie bleibt einfach hartnäckig – aus welchem Grund auch immer. Dieses Verhalten konnte ich nicht so ganz nachvollziehen, da sie ja von ihm schwanger ist UND auch auf ihn steht… Manche brauchen dann also doch länger, zu den eigenen Gefühlen zu stehen. Aber ob es dann nicht schon zu spät ist? Das Buch ist echt ein Auf und Ab gewesen.
In „Royal Temptation“ sind die beiden Charaktere ganz in Ordnung. Ich konnte allerdings das Verhalten von Kylie oftmals nicht verstehen. Von Niall dagegen war ich angetan. Auch Phillip und Jenna kommen vor, logischerweise aber nur im Hintergrund. Dennoch finde ich es schön zu sehen, wie verliebt die beiden immer noch sind. Können Kylie und Niall auch so glücklich werden? Die vielen auftretenden Missverständnisse machen es zumindest nicht einfacher.
Der Schreibstil ist, wie im Vorgänger auch, echt super. Sehr einfach gehalten und dennoch fesselnd geschrieben. Auch wenn nichts Unerwartetes passiert, habe ich mich gut unterhalten gefühlt. Ich fand es sehr interessant zu sehen, wie sich das Ganze mit den beiden entwickelt und vor allem auch wie die Schwangerschaft verläuft.
Das Cover ist außerdem ein echter Hingucker! Es ist ähnlich wie das von „Royal Wedding“, jedoch ein wenig zärtlicher😍
Mir persönlich hat vom Inhalt, aber auch von den Charakteren her, der erste Teil echt viel besser gefallen.🙊💞
Ich vergebe insgesamt 4/5 Sterne und somit auch eine Leseempfehlung. Ich habe mich trotz einiger Kleinigkeiten gut unterhalten gefühlt.

An dieser Stelle möchte ich mich bei netgalley und beim Verlag für die Bereitstellung des digitalen Rezensionexemplars bedanken!💘 Ich habe mich sehr darüber gefreut und hatte schöne Lesestunden. Meine Meinung bleibt wie immer unverfälscht!



Bewertung: ★★★★/★★★★★



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Blogtour - Tag 6

Blogtour "Memories of your Smile: Ein Song für Jessica" (Tamara Leonhard) → mit Gewinnspiel!💝

Jocelyn de Kwant - My Mindful Flow

365 Tage Achtsamkeit und Kreativität. 
Raus aus dem Autopiloten und rein ins Leben! Mit Augen öffnenden Anregungen, inspirierenden Aufgaben und fantasievollen Übungen, um das Hier und Jetzt zu erkunden, ermutigt dieses Buch zu mehr Achtsamkeit und Auszeiten im Alltag. 365 liebevoll illustrierte Ideen zelebrieren das Glück der kleinen Momente: Einfach hinhören, hinschauen, durchatmen, sich mit allen Sinnen öffnen, kreativ werden und den Kopf freimachen, um jeden Tag bewusst zu leben.

Nic Stone - Dear Martin

Justyce McAllister ist einer der Besten seiner Klasse, Captain des Debattierclubs und Anwärter auf einen Studienplatz in Yale – doch all das interessiert den Polizisten, der Justyce die Handschellen umlegt, nur wenig. Der Grund für seine Verhaftung: Justyce ist schwarz. Und er lebt in den USA im Jahr 2017.
Mit Briefen an sein großes Vorbild Martin Luther King Jr. versucht Justyce, dem alltäglichen Rassismus etwas entgegenzusetzen. Und dann ist da noch Sarah-Jane, seine kluge, schöne ― und weiße – Debattierpartnerin. Als jedoch sein bester Freund Manny erschossen wird, scheint es, als ob selbst Martin Luther King Jr. keine Antwort mehr für Justyce bereithält.