Direkt zum Hauptbereich

Mona Kasten - Save You





Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück ― als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen

Allgemeines zum Buch:

Titel: Save You
Autor: Mona Kasten
Verlag: LYX
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-3736306240
Preis: 12,90€ (Broschiert) ; 9,99€ (eBook)

Kurzer Überblick dieser Reihe:
1) Save Me
2) Save You 
3) Save Us (erscheint am 31. August 2018)

Meine Meinung:

Ich durfte „Save You“ (2. Teil der Maxton Hall - Reihe) zusammen mit ein paar Bloggern auf Lesejury vorablesen. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag und insbesondere beim Lesejury-Team bedanken!💘 Vielen lieben Dank, dass ich wieder bei einer so tollen Leserunde mit dabei sein durfte und vielen Dank für die Zusendung dieses Rezensionexemplars! Der rege Austausch mit den anderen Mitgliedern war sehr toll und hat mich auf viele neue Gedanken gebracht! Auch die Möglichkeit, der Autorin Fragen zu stellen, fand ich echt super!💖

Nun aber zum Buch:
Ich weiß echt nicht wie ich anfangen soll. Das Buch ist einfach nur ... Wow! Mir fehlen wirklich die Worte. Die Spannung steigt und steigt und steigt mit jedem Kapitel. Kaum zu glauben, wie sich das alles zwischen James und Ruby entwickelt, aber auch wie das Ganze endet. Ich habe mit Vielem echt nicht gerechnet und war teilweise echt überrascht. Im Großen und Ganzen ist alles wie beim ersten Teil, auch das Cover ähnelt sich dem von "Save Me". Es ist sehr schlicht gehalten und hat das gleiche Muster, nur mit einer bisschen dunkleren Farbe.
Allerdings gab es auch kleine Änderungen/Ergänzungen im zweiten Teil: "Save You" wird nicht wie gewöhnlich aus der Sicht von Ruby oder James begonnen. Hier sind nämlich zwei Perspektiven neu dazugekommen: Lydias und die von Ember.
Zu Beginn war der Fokus somit eher auf die beiden gerichtet statt auf Ruby und James, doch ich fand das überhaupt nicht lästig – im Gegenteil: Man erfährt wirklich viel über die Nebencharaktere und kann vieles besser nachvollziehen. Außerdem muss sich das zwischen Ruby & James erst noch langsam entwickeln. Es war also alles sehr realistisch dargestellt. Ich fand es echt super, dass Mona auch die Nebencharaktere ein wenig in den Vordergrund schubst, da jeder Charakter einfach eigenartig ist. Mich interessieren die (Lebens-)Geschichten ALLER Charaktere. 
Ich hatte ja die Möglichkeit, der Autorin Fragen zu stellen und auf meine Frage, ob ein Spin-Off zu den anderen Charakteren geplant ist, kam folgende Antwort:


„Liebe Jana,

zur Maxton-Hall-Reihe ist zurzeit kein Spin-off geplant. Ich hänge auch sehr an den Charakteren und könnte mir zum jetzigen Zeitpunkt eventuell vorstellen, vielleicht noch eine Novelle zu schreiben. Eigentlich sollte der dritte Band aber alle Nebenhandlungen abschließen und einen Ausblick auf die Zukunft geben :)
Liebe Grüße
Mona“


Klingt doch schon Mal nicht schlecht, oder? 😊💛 

Ich bin schon echt gespannt, wie es im dritten Teil aussehen wird!
Monas Schreibstil ist einfach nur toll! Es ist auch hier sehr einfach gehalten, man kann das Buch also in einem Rutsch lesen und hat überhaupt keine Probleme. Allerdings sind mir (und ein paar anderen Leserunde-Teilnehmern) an einigen Stellen Fehler aufgefallen, die aber nicht weiter schlimm sind und ganz bestimmt überarbeitet werden (hatten ja das Manuskript ⇢ Vorab-Version)
Und das Ende? Ja ich kann euch sagen, es gibt einen richtig gemeinen Cliffhanger – der meiner Meinung nach sogar schlimmer ist als in „Save Me“ (Band 1). Es ist richtig schlimm jetzt bis zum 31. August warten zu müssen! Wie kann man nur so gemein sein, liebe Mona?😰😭 

Abgesehen vom Ende war auch dieser Teil ein weiterer Erfolg! Ich liebe die Bücher von Mona einfach und hoffe, sie hört nie auf zu schreiben! Wer die Again-Reihe geliebt hat, wird die „Maxton Hall“-Reihe mindestens genauso lieben, wenn nicht sogar ein bisschen mehr.
Und wer „Save Me“ verschlungen hat, der muss einfach weiterlesen. Man macht doch keine halben Sachen und man muss doch unbedingt wissen, wie es weiter geht ;) Wer die Reihe noch nicht angefangen hat, sollte das zügig nachholen, denn sonst verpasst man einfach was! Lange Rede, kurzer Sinn: Von mir gibt es 5+ Sterne und eine klare Leseempfehlung!💛


Bewertung: ★★★★★/★★★★★


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Blogtour - Tag 6

Blogtour "Memories of your Smile: Ein Song für Jessica" (Tamara Leonhard) → mit Gewinnspiel!💝

Jocelyn de Kwant - My Mindful Flow

365 Tage Achtsamkeit und Kreativität. 
Raus aus dem Autopiloten und rein ins Leben! Mit Augen öffnenden Anregungen, inspirierenden Aufgaben und fantasievollen Übungen, um das Hier und Jetzt zu erkunden, ermutigt dieses Buch zu mehr Achtsamkeit und Auszeiten im Alltag. 365 liebevoll illustrierte Ideen zelebrieren das Glück der kleinen Momente: Einfach hinhören, hinschauen, durchatmen, sich mit allen Sinnen öffnen, kreativ werden und den Kopf freimachen, um jeden Tag bewusst zu leben.

Nic Stone - Dear Martin

Justyce McAllister ist einer der Besten seiner Klasse, Captain des Debattierclubs und Anwärter auf einen Studienplatz in Yale – doch all das interessiert den Polizisten, der Justyce die Handschellen umlegt, nur wenig. Der Grund für seine Verhaftung: Justyce ist schwarz. Und er lebt in den USA im Jahr 2017.
Mit Briefen an sein großes Vorbild Martin Luther King Jr. versucht Justyce, dem alltäglichen Rassismus etwas entgegenzusetzen. Und dann ist da noch Sarah-Jane, seine kluge, schöne ― und weiße – Debattierpartnerin. Als jedoch sein bester Freund Manny erschossen wird, scheint es, als ob selbst Martin Luther King Jr. keine Antwort mehr für Justyce bereithält.