Lea Coplin - Nichts ist gut. Ohne dich.

Sechs Jahre lang haben sich Jana und Leander nicht gesehen. Als Kinder waren sie unzertrennlich – bis zu diesem einen, verhängnisvollen Abend im August, als Janas Bruder Tim bei einem Autounfall ums Leben kam. Leander fuhr den Wagen. Und verschwand danach aus Janas Leben. Kein Wort haben sie seitdem gewechselt, wissen nichts mehr voneinander. Und jetzt steht er plötzlich vor ihr. Mit seinen hellblauen Augen. Und die Anziehungskraft ist so viel größer als Jana wahrhaben will. Sechs Jahre hat sie versucht, ihn zu hassen. Und nun ist er da, aus einem wirklich guten Grund: Er ist hier, damit sie ihn rettet. Nur weiß er das selbst noch nicht.

Allgemeines zum Buch:


Titel: Nichts ist gut. Ohne dich.

Autor: Lea Coplin
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft; Auflage: Originalausgabe (20. April 2018)
Seitenzahl: 352
ISBN: 978-3423717786
Preis: 10,95€ (Taschenbuch) ; 8,99€ (eBook)

Meine Meinung:


Ich durfte gemeinsam mit ein paar anderen Bloggern und der lieben Autorin Lea Coplin ihr Buch „Nichts ist gut. Ohne dich.“ im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks lesen. An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei der Autorin und auch beim Verlag für die Zusendung eines Rezensionsexemplars bedanken!💘

Der Klappentext verspricht eine etwas „komplizierte“ Herzschmerz-Liebesgeschichte, auf die ich total abfahre. Das Cover ist ein echter Hingucker. Es ist recht schlicht gehalten, aber dennoch sehr schön, romantisch und passt zum Inhalt des Buches. Macht sich auf jeden Fall sehr schön in (m)einem Bücherregal!😍
„Nichts ist gut. Ohne dich.“ Ist eine sehr berührende und fesselnde Geschichte. Die eigentliche emotionale Handlung kommt erst nach und nach. Die Autorin legt viel Wert darauf, dass man zuerst die Personen und die Umstände, in denen sie leben, kennenlernt. Die Charaktere sind alle sehr überzeugend dargestellt und teilweise auch sehr sympathisch. Am meisten konnte ich Leander ans Herz schließen, denn Janas ständige hin und her war ein bisschen nervig (ein reines Gefühlschaos – aber verständlich!). Auch wenn bestimmte Charaktere Ecken und Kanten haben, hat das meinen Lesegenuss in keinster Weise gestört. Im Gegenteil: Ich fand die Personen dadurch umso interessanter. Die Handlung wird also sowohl aus der Sicht von Jana, als auch von Leander erzählt. Ich bin ein absoluter Fan von Perspektivenwechseln! So kann man beide Seiten besser kennenlernen und auch die gesamte Handlung besser verstehen. Das war auch in diesem Buch so.😊
Am Anfang der Handlung ging es noch etwas ruhiger zu, doch die Neugier wurde sofort geweckt. Man will unbedingt wissen, wie sich Jana und ihr Leben entwickelt und auch welche Rolle genau Leander spielen wird. Die Autorin überraschte mich hin und wieder Mal – einiges habe ich echt nicht kommen sehen. Ich hatte trotzdem nie das Gefühl, dass es überstürzt wurde, denn alles hatte hier seine Zeit. Auch das Ende finde ich richtig gut gelungen! Zwar nicht erwartet, aber dennoch gut!🙈
Lea Coplin hat außerdem einen sehr angenehmen Schreibstil! Das Buch war in einem Rutsch gelesen und hat mich von Anfang an in den Bann gezogen. Ich freue mich daher schon sehr auf den Herbst, denn da soll die Fortsetzung zu dieser Reihe erscheinen. Laut der Webseite vom Verlag erscheint „Nichts zu verlieren. Außer uns.“ am 21. September und erzählt die Geschichte aus der Sicht eines bestimmten Charakters, der auch in diesem Teil seinen eigenen Kapitel hatte.
Ich kann euch „Nichts ist gut. Ohne dich.“ Von Lea Coplin ans Herz legen. Es ist sehr berührend, emotional und einfach toll! Wenn ihr auf Liebesgeschichten (mit Herzschmerz) steht, dann ist dieses Buch auf jeden Fall das richtige für euch!💕

Ich vergebe daher ganze 5/5 Sterne und eine klare Leseempfehlung!💗

Bewertung: ★★★★★/★★★★★




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sebastian Fitzek - Der Insasse

Um die Wahrheit zu finden, muss er seinen Verstand verlieren. DER INSASSE Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Ber​k​hoff....