Michael Gerard Bauer - Die Nervensäge, meine Mutter, Sir Tiffy, der Nerd & Ich

Das perfekte Leben der Maggie Butt soll endlich beginnen, deshalb hat sie sich einiges vorgenommen: Sie möchte an der neuen Schule eine beste Freundin finden, sie will eine glatte Eins in Englisch schaffen und sie muss unbedingt eine zumutbare Begleitung für den Abschlussball auftreiben. Der unwesentliche Haken dabei: Das Schuljahr dauert gerade noch, zwei Monate. Und dann ist da noch der neue Lover ihrer Mutter. Diese Nervensäge gibt plötzlich überall ihren Senf dazu und macht damit alles noch schlimmer. Mit viel Wortwitz und Komik erzählt dieses Jugendbuch vom ganz normalen Wahnsinn im Leben eines jungen Mädchens.

Allgemeines zum Buch:

Titel: Die Nervensäge, meine Mutter, Sir Tiffy, der Nerd & Ich

Autor: Michael Gerard Bauer
Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (29. Januar 2018)
Seitenzahl: 280
ISBN: 978-3446258624
Preis: 16,00€ (Gebundene Ausgabe) ; 11,99€ (eBook)


Meine Meinung:

Das Leben eines Teenagers ist nicht immer leicht – da spreche ich aus Erfahrung und ich bin mir sicher, ihr seht das genauso! 😄

So ist es auch bei Maggie Butt. Ihr Leben läuft nicht so, wie sie es gerne hätte. Sie hat deshalb eine Liste mit drei Wünschen erstellt, um wieder richtig glücklich zu sein. Doch wäre da z.B. nicht die Nervensäge. Oder die etwas strenge Lehrerin in Englisch. Beide legen ihr (laut Maggie) Steine in den Weg.

Maggie Butt, aus dessen Sicht die gesamte Handlung erzählt wird, ist eine liebenswürdige, verrückte Protagonistin mit einem schrägen Humor. Als Leser hat man einen tiefen Einblick in ihr Gedanken- und Gefühlschaos und kann Vieles gut nachvollziehen. Aber auch die anderen Charaktere sind auf ihre eigene Art und Weise sehr gut dargestellt. Beispielsweise Danny bzw. auch „Nervensäge“ genannt, kann manchmal schon nerven (perfekter Spitzname!😄), dennoch ist auch er recht sympathisch. Dadurch, dass alles aus der Sicht eines Teenagers erzählt wird, wird natürlich das ein oder andere ein wenig übertrieben. Nichtsdestotrotz war ich sehr amüsiert und habe die Hauptprotagonistin sofort in mein Herz geschlossen. Man sollte allerdings nicht zu viel erwarten, denn von der Handlung her passiert fast gar nichts. Und dennoch ist es sehr fesselnd, weil es nunmal den Alltag eines verrückten Teenagers beschreibt. Schon der Anfang beginnt sehr lustig und man ist von Anfang an in die Geschichte eingetaucht.😋
Michael Gerard Bauer hat einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil. Ich hatte sehr viel Spaß am Lesen und es war Mal eine Abwechslung zu den ganzen Liebesgeschichten, die ich bisher gelesen habe.
Dieses Buch habe ich damals beim Verlag auf der Instagram-Seite gewonnen und bedanke mich ganz herzlich!💘 „Die Nervensäge, meine Mutter, Sir Tiffy, der Nerd & Ich“ hat mir schöne Lesestunden geschert, mit vielen lustigen und unterhaltsamen Momenten. Es wurde zu keinem Zeitpunkt langweilig. Ganz im Gegenteil: ich musste sehr oft schmunzeln und musste auch viel lachen. Ich hatte schon lange nicht mehr so viel Spaß an einem Buch! Gerne mehr von solchen Büchern! Insbesondere bei Leseflauten finde ich es super.
Es ist übrigens mein erstes Buch von Michael Gerard Bauer und ganz bestimmt nicht das Letzte! Ich hoffe sehr, dass es eine Fortsetzung geben wird!🙈💗
Von mir gibt es auf jeden Fall eine klare Kauf- und Leseempfehlung! Damit könnt ihr nicht viel falsch machen! Alle, die mal was zum Lachen haben wollen und einfach auf humorvolle Bücher stehen: ab in die Buchhandlung mit euch und holt euch dieses Buch! 😍💖

Bewertung: ★★★★★/★★★★★











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Sebastian Fitzek - Der Insasse

Um die Wahrheit zu finden, muss er seinen Verstand verlieren. DER INSASSE Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Ber​k​hoff....