Direkt zum Hauptbereich

Jocelyn de Kwant - My Mindful Flow


365 Tage Achtsamkeit und Kreativität. 

Raus aus dem Autopiloten und rein ins Leben! Mit Augen öffnenden Anregungen, inspirierenden Aufgaben und fantasievollen Übungen, um das Hier und Jetzt zu erkunden, ermutigt dieses Buch zu mehr Achtsamkeit und Auszeiten im Alltag. 365 liebevoll illustrierte Ideen zelebrieren das Glück der kleinen Momente: Einfach hinhören, hinschauen, durchatmen, sich mit allen Sinnen öffnen, kreativ werden und den Kopf freimachen, um jeden Tag bewusst zu leben.


Allgemeines zum Buch:


Titel: My Mindful Flow: 365 Ideen für ein achtsames Jahr - Inspirationen und kreative Übungen fürs Hier & Jetzt
Autor: Jocelyn de Kwant
Illustrator: Sanny van Loon
Verlag: Südwest Verlag (15. Februar 2018)
Seitenzahl: 240
ISBN: 978-3517096766
Preis: 15,00€ (Broschiert)







Meine Meinung:

365 Ideen für Achtsamkeit und Kreativität – für jeden einzelnen Tag im Jahr eine Idee. In diesem Buch kann man auf rund 240 Seiten in 12 unterschiedlichen Themen seiner Kreativität freien Lauf lassen.

„My Mindful Flow“ besteht allerdings nicht nur aus den 365 Ideen zum Durchführen. Die Autorin beginnt jedes Thema mit einleitenden Worten. Man erfährt einige interessante Fakten und bekommt auch Tipps und Tricks für ein achtsames Leben.

Das Cover dieses kreativen Buches ist ein echter Hingucker. Nicht nur das Cover, sondern auch die gesamten Seiten innen sind sehr schön farbig gestaltet. Das hat dafür gesorgt, dass ich richtig motiviert war und meiner Kreativität kein Ende gesetzt war.
Das Buch wird - wie bereits erwähnt - in 12 Themen aufgeteilt. So kann man gezielt nach Lust und Laune mit etwas Bestimmtem anfangen.
Folgende 12 abwechslungsreiche Themen sind im Buch enthalten:
  1. Natur
  2. Alltag
  3. Spiel
  4. Körper
  5. Kritzeleien
  6. Verbundenheit
  7. Sinne
  8. Schreiben
  9. Kreativität
  10. Erforschen
  11. Essen
  12. Nichtstun
Als Buchliebhaberin sprang mir das Thema „Schreiben“ sofort ins Auge. Dieses Thema bearbeitete ich zuerst und es machte unglaublich viel Spaß. Ich finde außerdem, dass dieses Buch insbesondere dann toll ist, wenn man Langeweile bzw. einfach nichts zu tun hat.
Damit ihr euch auch vorstellen könnt, welche Aufgaben in dem Buch enthalten sind, habe ich hier mal 3 Beispiele für euch:

  1. „Schreibe ein kleines Gedicht über deinen Tag“
  2. „Probiere verschiedene Arten zu lachen aus und achte darauf, wie du dich bei welchem Lachen fühlst“ („1: Lache, als wärst du ein König oder eine Königin und winke den Leuten zu“ …)
  3. „Erforsche deine Träume. Male ein farbenfrohes Bild von einer Fantasie.“
Abschließend kann ich sagen, dass dieses kreative Buch unglaublich viel Spaß macht und Einen hin und wieder auch zum Nachdenken anregt. Durch dieses Buch kann man dem Alltagsstress für eine Weile entfliehen und geht in Zukunft (hoffentlich) achtsamer mit sich und seinem Umfeld um. Ich habe noch nicht viele Aufgaben bearbeitet, finde es aber sehr schön und habe viel Spaß. Es ist mittlerweile schon zu meinem täglichen Begleiter geworden. „My Mindful Flow“ eignet sich zudem super als Geschenk.😊
Für alle kreativen Köpfe, aber auch alle, die dem Alltag einfach mal entfliehen wollen oder noch keine Geschenkidee haben: Ich kann dieses Buch absolut empfehlen und vergebe 5/5 Sterne.💕

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag und Bloggerportal für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars bedanken!💘 Meine Meinung bleibt natürlich unverfälscht.


Bewertung: ★★★★★/★★★★★















Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Blogtour - Tag 6

Blogtour "Memories of your Smile: Ein Song für Jessica" (Tamara Leonhard) → mit Gewinnspiel!💝

Nic Stone - Dear Martin

Justyce McAllister ist einer der Besten seiner Klasse, Captain des Debattierclubs und Anwärter auf einen Studienplatz in Yale – doch all das interessiert den Polizisten, der Justyce die Handschellen umlegt, nur wenig. Der Grund für seine Verhaftung: Justyce ist schwarz. Und er lebt in den USA im Jahr 2017.
Mit Briefen an sein großes Vorbild Martin Luther King Jr. versucht Justyce, dem alltäglichen Rassismus etwas entgegenzusetzen. Und dann ist da noch Sarah-Jane, seine kluge, schöne ― und weiße – Debattierpartnerin. Als jedoch sein bester Freund Manny erschossen wird, scheint es, als ob selbst Martin Luther King Jr. keine Antwort mehr für Justyce bereithält.