Direkt zum Hauptbereich

Isabell May - Close to you


Das war der Plan: Ein Neubeginn. Möglichst weit weg von zu Hause. Ohne Stress. Und ohne Jungs. Vor allem ohne Jungs.

Auf den ersten Blick scheint Violet ein unbeschwertes Mädchen zu sein. Vor Kurzem hat sie ihre Heimatstadt verlassen, um in Maine zu studieren. Sie findet schnell Anschluss am College, und vor allem Aiden geht ihr bald nicht mehr aus dem Kopf. Der Junge mit Bad-Boy-Image hat etwas an sich, dass sie auf unsichtbare Weise anzieht. Doch er zeigt ihr die kalte Schulter, ist kühl und distanziert. Als sie dann aber durch eine Verkettung blöder Umstände in seiner Wohnung einzieht, kann sie sich gegen ihre Gefühle nicht mehr wehren, und die beiden kommen sich näher. Und dabei findet Violet nicht nur mehr über Aiden und sein Geheimnis heraus. Auch sie selbst wird von ihrer Vergangenheit eingeholt.



Allgemeines zum Buch:


Titel: Close to you
Autor: Isabell May
Verlag: ONE; Auflage: 1 (23. Februar 2018)
Seitenzahl: 432
ISBN: 978-3846600573
Preis: 12,00€ (Broschiert) ; 9,99€ (eBook)



Meine Meinung:


„Close to you“ ist eine sehr gefühlvoll geschriebene Liebesgeschichte. Es handelt sich hierbei nicht um eine klassische Liebesgeschichte mit viel Drama und Kitsch – im Gegenteil: Die Beziehung zweier Menschen wird sehr intensiv dargestellt, die eine einzige Hürde zu überwinden hat, nämlich die eigene Angst. Zwei Menschen sind füreinander geschaffen und können die Finger nicht voneinander lassen. Und doch sagt die innere Stimme, dass es nicht richtig ist und versucht den anderen von sich zu stoßen.
Die Hauptprotagonistin Violet ist eine sehr ruhige und liebevolle Person. Ich konnte zu Beginn nicht verstehen, wovor sie Angst hat und weshalb sie nach Maine gezogen ist. Sie war eher eine verschlossene Person – auch gegenüber sich selbst. Und auch der „düstere“ Aiden war mir ein Rätsel. Allerdings findet nicht nur Violet ihn anziehend und will hinter seine Fassade blicken – auch ich wollte unbedingt mehr von ihm erfahren. Die Nebencharaktere sind ebenfalls auf ihre eigene Art und Weise sehr gut dargestellt.
Das Ende finde ich zudem sehr gut gelungen. Es wirkt überhaupt nicht so, als wäre es dahingeklatscht worden, um die Leser glücklich zu machen. Die Autorin verdeutlicht hier, dass nicht alles von heute auf Morgen wieder perfekt ist, sondern alles seine Zeit braucht.
Isabell May hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Sie schreibt „Close to you“ fesselnd, aber auch sehr gefühlvoll. Außerdem ist es ihr gut gelungen, den Leser zu unterhalten. Ich konnte das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen. Isabell May baut sehr viele spannende und insbesondere unerwartete Momente ein. Das Buch war zu keinem Zeitpunkt langweilig.
„Close to you“ hat ein sehr schönes, zartes Cover und passt perfekt zum Inhalt. Es sprang mir sofort ins Auge und als ich den Klappentext dazu gelesen habe, war mir klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen muss.
Ich finde außerdem, dass die Autorin uns mit diesem Buch etwas Wichtiges mitteilen möchte: Jeder einzelne verdient Liebe, denn ein Mensch braucht sie, um zu überleben. Doch leider gibt es zu viel Hass auf dieser Welt.
Zusammenfassend kann ich also sagen, dass „Close to you“ ein sehr schönes und gefühlvoll geschriebenes New Adult-Roman ist, das man nicht aus der Hand legen kann. Man wird als Leser gut unterhalten und die vielen unerwarteten Momente trieben die Spannung in die Höhe. Ich kann wirklich jedem, der auf Liebesgeschichten aller Art steht, dieses unglaublich tolle Buch empfehlen. Von mir gibt es 5/5 Sterne.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag für die Zusendung dieses Rezensionexemplars bedanken! 💘 Meine Meinung bleibt natürlich unverfälscht.


Bewertung: ★★★★★/★★★★★





    


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Blogtour - Tag 6

Blogtour "Memories of your Smile: Ein Song für Jessica" (Tamara Leonhard) → mit Gewinnspiel!💝

Jocelyn de Kwant - My Mindful Flow

365 Tage Achtsamkeit und Kreativität. 
Raus aus dem Autopiloten und rein ins Leben! Mit Augen öffnenden Anregungen, inspirierenden Aufgaben und fantasievollen Übungen, um das Hier und Jetzt zu erkunden, ermutigt dieses Buch zu mehr Achtsamkeit und Auszeiten im Alltag. 365 liebevoll illustrierte Ideen zelebrieren das Glück der kleinen Momente: Einfach hinhören, hinschauen, durchatmen, sich mit allen Sinnen öffnen, kreativ werden und den Kopf freimachen, um jeden Tag bewusst zu leben.

Nic Stone - Dear Martin

Justyce McAllister ist einer der Besten seiner Klasse, Captain des Debattierclubs und Anwärter auf einen Studienplatz in Yale – doch all das interessiert den Polizisten, der Justyce die Handschellen umlegt, nur wenig. Der Grund für seine Verhaftung: Justyce ist schwarz. Und er lebt in den USA im Jahr 2017.
Mit Briefen an sein großes Vorbild Martin Luther King Jr. versucht Justyce, dem alltäglichen Rassismus etwas entgegenzusetzen. Und dann ist da noch Sarah-Jane, seine kluge, schöne ― und weiße – Debattierpartnerin. Als jedoch sein bester Freund Manny erschossen wird, scheint es, als ob selbst Martin Luther King Jr. keine Antwort mehr für Justyce bereithält.