Direkt zum Hauptbereich

Armand Baltazar - Timeless. Retter der verlorenen Zeit

Dein Eintritt in eine neue Welt – Sei dabei, bevor die Zeit abläuft

Die Zeitkollision war eine Katastrophe kosmischen Ausmaßes, die Zeit und Raum aufspaltete und die Erde auseinanderriss. Die Überlebenden kommen aus den unterschiedlichsten Kulturen und Epochen. In dieser neuen Welt lebt Diego Ribera.
Doch nicht alle sind an einem friedlichen Zusammenleben in diesem neuen Zeitalter interessiert, und so wird Diegos brillanter Erfinder-Vater entführt. Er soll den Zeitbruch – und somit die letzten 15 Jahre – ungeschehen machen. Diego muss sich auf eine gefährliche Reise begeben, um seinen Vater, seine eigene Existenz und die Zukunft der Welt zu retten.

Informationen zum Buch:


Titel: Timeless – Retter der verlorenen Zeit
Autor: Armand Baltazar
Verlag: cbj (23. Oktober 2017)
Seitenzahl: 624
ISBN: 978-3570174470
Preis: 19,99€ (Gebundene Ausgabe) ; 15,99€ (eBook)


Meine Meinung:


In diesem Buch geht es um die sog. „Zeitkollision“, das heißt Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft wurden vereint. Aus jedem Zeitabschnitt sind die Menschen zusammengekommen und leben in der neuen Welt. Ich finde, es ist eine sehr interessante Auffassung, weshalb ich das Buch unbedingt lesen wollte.🙈💗

„Timeless – Retter der verlorenen Zeit“ ist ein abenteuerreiches Buch, das aus der Sicht des 13-Jährigen Diego Ribera erzählt wird. Durch gewisse Umstände werden sein Vater und die Familie einer Freundin von ihm entführt. Er möchte seinen Vater unbedingt retten und begibt sich mit seinen drei Freunden auf ein Abenteuer auf hoher See. So gut wie alle darin vorkommenden Charaktere sind einem sehr sympathisch (mit Ausnahme natürlich die Bösewichte😉) und man fühlt sich wohl in ihrer Nähe. Die vier Freunde hatten anfangs Schwierigkeiten miteinander, doch nach und nach wurden sie enger zusammengeschweißt und hielten auch zueinander. Man sieht daran auch, wie wichtig wahre Freunde sind, auf die man sich in jeder Situation verlassen kann.
Ich finde, das Buch ist sehr interessant, allerdings eher für die jüngere Generation ab ca. 12 Jahren gedacht. Es kommen logischerweise sehr viele kindliche Handlungen/Gedanken zu Vorschein und als Erwachsener kann man das meiste nicht mehr so ganz nachvollziehen. Nichtsdestotrotz fand ich es recht gut und die Spannung hielt mich am Buch fest. Das Buch lässt sich leicht und flüssig lesen. Der Autor beschreibt alles sehr genau und man hat das Gefühl, selbst ein Abenteuer zu erleben. Neben den ganzen Beschreibungen sind außerdem noch tolle farbige Illustrationen enthalten – vom Autor selbst! Der Autor schreibt als nicht nur gut, sondern kann seine gesamte Handlung auch bildlich detailsgetreu wiedergeben. Durch die vielen Illustrationen konnte ich mir die gesamte Handlung viel besser vorstellen und habe mich immer sehr auf sie gefreut.💕
Zu guter Letzt kann ich sagen, dass das Buch wirklich gut gelungen ist! Der Autor hat nicht nur ein Händchen für das Schreiben, sondern auch für das Illustrieren. Von mir gibt es jedenfalls 4 von 5 Sterne und bin gespannt auf eine Fortsetzung.

Herzlichen Dank an den Verlag für die Zusendung dieses Rezensionexemplars!💞 Habe mich sehr darüber gefreut!💖 Meine Meinung bleibt natürlich unverfälscht. 😊





Bewertung: ★★★★☆/★★★★★

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Blogtour - Tag 6

Blogtour "Memories of your Smile: Ein Song für Jessica" (Tamara Leonhard) → mit Gewinnspiel!💝

Jocelyn de Kwant - My Mindful Flow

365 Tage Achtsamkeit und Kreativität. 
Raus aus dem Autopiloten und rein ins Leben! Mit Augen öffnenden Anregungen, inspirierenden Aufgaben und fantasievollen Übungen, um das Hier und Jetzt zu erkunden, ermutigt dieses Buch zu mehr Achtsamkeit und Auszeiten im Alltag. 365 liebevoll illustrierte Ideen zelebrieren das Glück der kleinen Momente: Einfach hinhören, hinschauen, durchatmen, sich mit allen Sinnen öffnen, kreativ werden und den Kopf freimachen, um jeden Tag bewusst zu leben.

Nic Stone - Dear Martin

Justyce McAllister ist einer der Besten seiner Klasse, Captain des Debattierclubs und Anwärter auf einen Studienplatz in Yale – doch all das interessiert den Polizisten, der Justyce die Handschellen umlegt, nur wenig. Der Grund für seine Verhaftung: Justyce ist schwarz. Und er lebt in den USA im Jahr 2017.
Mit Briefen an sein großes Vorbild Martin Luther King Jr. versucht Justyce, dem alltäglichen Rassismus etwas entgegenzusetzen. Und dann ist da noch Sarah-Jane, seine kluge, schöne ― und weiße – Debattierpartnerin. Als jedoch sein bester Freund Manny erschossen wird, scheint es, als ob selbst Martin Luther King Jr. keine Antwort mehr für Justyce bereithält.