Direkt zum Hauptbereich

John Green - Schlaft gut ihr fiesen Gedanken

Inhalt

Die 16-jährige Aza Holmes hatte ganz sicher nicht vor, sich an der Suche nach dem verschwundenen Milliardär Russell Pickett zu beteiligen. Sie hat genug mit ihren eigenen Sorgen und Ängsten zu kämpfen, die ihre Gedankenwelt zwanghaft beherrschen. Doch als eine Hunderttausend-Dollar-Belohnung auf dem Spiel steht und ihre furchtlose beste Freundin Daisy es kaum erwarten kann, das Geheimnis um Pickett aufzuklären, macht Aza mit. Sie versucht Mut zu beweisen und überwindet durch Daisy nicht nur kleine Hindernisse, sondern auch große Gegensätze, die sie von anderen Menschen trennen. Für Aza wird es ein großes Abenteuer und eine Reise ins Zentrum ihrer Gedankenspirale, der sie zu entkommen versucht.


Informationen zum Buch



Titel: Schlaft gut ihr fiesen Gedanken

Autor: John Green

Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG (10. November 2017)
Seitenzahl: 288
ISBN: 978-3446259034
Genre: Roman
Preis: 20,00€ (Gebundene Ausgabe) ; 15,99€ (eBook)





Meine Meinung


„Schlaft gut ihr fiesen Gedanken“ ist ein weiteres Werk von John Green. Auch hier sind viele emotionale Momente vorprogrammiert. Jedoch ist dieses Buch anders, als die bisher erschienenen von John Green. Aber nur weil es anders ist, heißt es noch lange nicht, dass es automatisch auch schlecht ist. 😋

Wir lernen gleich zu Beginn die sympathische Aza „Holmesy“ Holmes kennen. Sie leidet unter einer schlimmen Angststörung, ist aber bereits in einer Therapie. Die vielen Beschreibungen Greens geben dem Leser einen genauen Einblick in die Gedanken- und Gefühlswelt unserer Hauptprotagonistin Aza. Sehr gut finde ich die Angstspirale dargestellt. So konnte ich mich in die Lage hineinversetzen und musste ständig daran denken, wie schlimm solche Angstzustände bzw. Gedanken sind. Der Autor beschreibt die ganze Situation und vor allem die psychische Erkrankung sehr fesselnd. Ich habe sogar hin und wieder diverse Krankheitbilder bzw. Krankheiten gegoogelt, da mich das wahnsinnig interessiert hat. Ich habe mich ehrlich gesagt noch nie zuvor mit so einem Thema auseinandergesetzt gehabt und finde es echt erschreckend, wie schlimm so eine Angststörung sein und was für Folgen es haben kann.
Neben Aza, lernen wir auch noch ihre humorvolle beste Freundin Daisy, den charmanten Miliardärssohn Davis und natürlich auch die besorgte Mutter der Hauptprotagonistin näher kennen. Alle Charaktere sind einem auf Anhieb sympathisch und man freut sich für Aza, dass sie so gute Menschen an ihrer Seite hat. Insbesondere Daisy und Davis sind immer sehr geduldig mit ihr und zwingen sie zu nichts.
John Green scheint zudem ein wahrer Star Wars - Fan zu sein, denn er baute eine Fan-Ficition dazu in sein Werk ein. Auch wenn man – wie ich – kein Star Wars kennt oder mag, ist es nicht weiter schlimm und beeinflusst das Lesevergnügen überhaupt nicht.
Der Schreibstil ist leicht, das Buch lässt sich schnell und flüssig lesen. Ich finde allerdings, dass das Buch viel zu kurz geworden ist. Das Ende war zwar relativ positiv, aber auch recht „offen“. Ich hätte schon gerne genauer erfahren, wie es mit den anderen Charakteren weitergeht und allgemein, wie sich Azas Geschichte entwickelt hat. Die Geschichte endet nämlich mit einem kleinen Blick in die Zukunft von Aza – erzählt aus ihrer Sicht.
Das Cover finde ich richtig schön. Man hat sogar die Wahl zwischen der hellen und der dunklen Seite. Da ich lieber hellblau mag, habe ich es gleich so gelassen. :) 
Ich habe zuerst nicht verstanden, warum Schildkröten abgebildet sind und warum es im Englischen „Turtles (=Schildkröten?) all the way down“ heißt. Erst nach und nach fand ich die Erklärung hierfür im Buch. Warum das so ist, verrate ich euch allerdings nicht – Lest dieses Buch einfach, es wird sich lohnen! Denn John Green hat ein weiteres Meisterwerk geschrieben und daher bekommt dieses Buch ganze 5 Sterne und eine ganz klare Leseempfehlung von mir! 💜
An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich beim LovelyBooks-Team bedanken. Vielen Dank, dass ich das Vergnügen haben durfte, an der Leserunde teilzunehmen und vielen lieben Dank für die Bereitstellung des Rezensionexemplars! 💜



Bewertung: ★★★★★/★★★★★

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Blogtour - Tag 6

Blogtour "Memories of your Smile: Ein Song für Jessica" (Tamara Leonhard) → mit Gewinnspiel!💝

Jocelyn de Kwant - My Mindful Flow

365 Tage Achtsamkeit und Kreativität. 
Raus aus dem Autopiloten und rein ins Leben! Mit Augen öffnenden Anregungen, inspirierenden Aufgaben und fantasievollen Übungen, um das Hier und Jetzt zu erkunden, ermutigt dieses Buch zu mehr Achtsamkeit und Auszeiten im Alltag. 365 liebevoll illustrierte Ideen zelebrieren das Glück der kleinen Momente: Einfach hinhören, hinschauen, durchatmen, sich mit allen Sinnen öffnen, kreativ werden und den Kopf freimachen, um jeden Tag bewusst zu leben.

Nic Stone - Dear Martin

Justyce McAllister ist einer der Besten seiner Klasse, Captain des Debattierclubs und Anwärter auf einen Studienplatz in Yale – doch all das interessiert den Polizisten, der Justyce die Handschellen umlegt, nur wenig. Der Grund für seine Verhaftung: Justyce ist schwarz. Und er lebt in den USA im Jahr 2017.
Mit Briefen an sein großes Vorbild Martin Luther King Jr. versucht Justyce, dem alltäglichen Rassismus etwas entgegenzusetzen. Und dann ist da noch Sarah-Jane, seine kluge, schöne ― und weiße – Debattierpartnerin. Als jedoch sein bester Freund Manny erschossen wird, scheint es, als ob selbst Martin Luther King Jr. keine Antwort mehr für Justyce bereithält.