Peter Bognanni - Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente

Getroffen haben sich Tess und Jonah nur ein einziges Mal. Obwohl sie sieben Monate zusammen waren. In dieser Zeit haben sie alles miteinander geteilt per Chat, Facebook, Tweets, haben sich herzzerreißende E-Mails geschrieben, ihr Innerstes preisgegeben, sich gegenseitig ihre Liebe erklärt. Und trotzdem hat Tess es nicht kommen sehen: Jonahs Selbstmord. Doch Tess sendet weiter Nachrichten an Jonah, ihre erste Liebe. Es ist ihre Art, die Trauer zu verarbeiten. Und eines Tages erhält sie tatsächlich Antwort … Ein außergewöhnlicher Roman über Tod und Abschied in Zeiten von Social Media und darüber, dass jedem Ende ein neuer Anfang – und vielleicht sogar eine neue Liebe – innewohnt.


Allgemeines zum Buch:

Titel: Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente

Autor: Peter Bognanni

Verlag: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG; Auflage: 1. Auflage (29. Januar 2018)

Seitenzahl: 272
ISBN: 978-3446258631
Preis: 18,00€ (Gebundene Ausgabe) ; 13,99€ (eBook)


Meine Meinung:


Ich weiß gar nicht, wie ich beginnen soll. Das Cover ist ein echter Blickfang. In Wirklichkeit sieht es sogar noch schöner aus als auf den Bildern. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich ein „Verpackungsopfer“ bin – sieht das Cover toll aus, muss ich es unbedingt haben. Und auch der Klappentext klingt vielversprechend. Dadurch hatte ich hohe Erwartungen an das Buch, wurde aber enttäuscht.

„Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente“ beginnt damit, dass Tess sich in einer depressiven Phase findet. Sie hat ihren Freund verloren und trauert um ihn. Sie sieht sich nicht mehr in der Lage ein normales Leben weiterzuführen, bricht daher die Schule ab und flüchtet zu ihrem Vater, bei dem sie wohnen wird. Die Hauptprotagonistin Tess war zu Beginn recht sympathisch und ich mochte ihren Humor. Doch mit der Zeit änderte sich das – nach und nach wurde ihr Verhalten einfach nur noch kindischer und nervte. Die anderen Protagonisten waren in Ordnung, mehr aber nicht. Ich konnte zu keinem der Protagonisten eine Beziehung aufbauen und kam nicht so richtig in die Geschichte rein. Es passieren viele Dinge, die sehr unrealistisch sind (insbesondere da Tess 16, also noch nicht volljährig ist). Ich konnte vieles nicht nachvollziehen und fand, dass das Meiste eher ins Lächerliche gezogen wurde. Peter Bognanni hat aber einen sehr angenehmen Schreibstil und spricht viele wichtige Themen an (Liebe, Familie, Verlust und Trauer), allerdings kann er sich leider nicht in die Gefühle eines Teenagers hineinversetzen.

Ich finde, seine Idee ist sehr schön, denn es spricht auch die Aktualität in unserer Gesellschaft (Online-/Fernbeziehungen) an. Doch die Umsetzung ist meiner Meinung nach misslungen.

Ich durfte dieses Buch im Rahmen einer Leserunde lesen und bekam „Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente“ von Lovelybooks zugeschickt.💗 Vielen Dank für das Rezensionsexemplar!💕 Meine Meinung bleibt natürlich unverfälscht.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich „Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente“ von Peter Bognanni leider nicht weiterempfehlen kann. Auch die meisten meiner Mitleser sind zu demselben Entschluss gekommen. Es sind einfach sehr viele Dinge, die einfach nur unlogisch sind und überhaupt nicht zueinanderpassen. Sehr schade eigentlich, denn Potenzial wäre da gewesen. Das Buch ist mit seinen 272 Seiten noch dazu recht kurz gehalten.
Ich vergebe daher 2/5 Sterne.


Bewertung: ★★☆☆/★★★★★

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Mona Kasten - Save Us

Können sie sich retten? Oder werden sie sich gegenseitig zerstören? Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton-Hall-College suspe...