Direkt zum Hauptbereich

Clare Swatmann - Before you go, Jeder letzte Tag mit dir


Diese Geschichte beginnt mit einem Ende, aber dieses Ende ist erst der Anfang ...
Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt …

Informationen zum Buch:

Titel: Before you go – Jeder letzte Tag mit dir
Autor: Clare Swatman
Verlag: Blanvalet Taschenbuch Verlag (15. Januar 2018)
Seitenzahl: 384
ISBN: 978-3734103698 Preis: 9,99€ (Taschenbuch) ; 8,99€ (eBook)

Meine Meinung:

Das Cover ist zwar schlicht, aber irgendwie auch sehr romantisch gestaltet und verspricht eine innige Liebesgeschichte. Doch wer genau das erwartet, wird ein wenig enttäuscht werden.
Als ich angefangen habe zu lesen, musste ich direkt zu Taschentüchern greifen und habe auch die ein oder andere Träne vergossen. Der Prolog ist sehr emotional geschrieben. Dadurch habe ich dann vermutlich meine Anforderungen an dieses Buch zu hoch gesetzt. Ich habe mehr so eine Liebesgeschichte mit liebevollen und auch „kitschigen“ Momenten erwartet. Doch das war nicht der Fall. In der gesamten Handlung liegt der Fokus zwar auf der Beziehung vom „Traumpaar“ Zoe und Ed, jedoch kommen nur die negativen Momente zu Vorschein.
Abgesehen davon fand ich Zoe’s Reise in die Vergangenheit eher langatmig und unnötig in die Länge gezogen. Vieles wurde mehrmals erwähnt bzw. es gab keinen „Überraschungseffekt“ und auch keine Spannung, die einen fesselt. Selbst das Ende war vorhersehbar bzw. man konnte ahnen, in welche Richtung es gehen wird.
Der Schreibstil ist recht einfach gehalten und die Handlung wird aus der Ich-Perspektive (Zoe) erzählt. Überwiegend waren nur die Gedanken von Zoe zu lesen, selten ein Gespräch mit Ed oder anderen Menschen in ihrer Umgebung. Die Charaktere fand ich ganz in Ordnung, konnte aber leider nicht so richtig in die Geschichte eintauchen.
An sich finde ich die Idee sehr schön, die Umsetzung dagegen ist meiner Meinung nach leider nicht so gut gelungen. Man merkt insbesondere am Anfang, dass die Autorin Potenzial hat. Aus „Before you go“ hätte also definitiv ein sehr schöner Roman werden können.
Jedoch finde ich, dass die Geschichte auch zum Nachdenken anregt. Die Liebe ist keine Selbstverständlichkeit und muss „gepflegt“ werden. Man sollte die Liebe jeden einzelnen Tag genießen, denn man weiß nie, was der nächste Tag so bringt.

Wie bereits erwähnt, hat mir die Grundidee, dass man eine zweite Chance bekommt, um sein Leben zu ändern, sehr gut gefallen. Auch wenn die Umsetzung leider nicht so gut gelungen ist, bekommt das Buch 3 von 5 Sterne von mir. Ob ich euch das Buch empfehlen würde, ist mir selbst nicht einmal klar. Ich denke, es wird einigen von euch bestimmt gefallen; anderen wiederum wird es wie mir ergehen. Daher empfehle ich euch vorher die Leseprobe zu lesen (aber lasst euch nicht vom Prolog beeinflussen, der ist ohnehin echt super geschrieben!💕).

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich beim Verlag und Bloggerportal für die Zusendung dieses Rezensionsexemplars bedanken!💘 Meine Meinung bleibt natürlich unverfälscht.





Bewertung: ★★★☆☆/★★★★★





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Blogtour - Tag 6

Blogtour "Memories of your Smile: Ein Song für Jessica" (Tamara Leonhard) → mit Gewinnspiel!💝

Jocelyn de Kwant - My Mindful Flow

365 Tage Achtsamkeit und Kreativität. 
Raus aus dem Autopiloten und rein ins Leben! Mit Augen öffnenden Anregungen, inspirierenden Aufgaben und fantasievollen Übungen, um das Hier und Jetzt zu erkunden, ermutigt dieses Buch zu mehr Achtsamkeit und Auszeiten im Alltag. 365 liebevoll illustrierte Ideen zelebrieren das Glück der kleinen Momente: Einfach hinhören, hinschauen, durchatmen, sich mit allen Sinnen öffnen, kreativ werden und den Kopf freimachen, um jeden Tag bewusst zu leben.

Nic Stone - Dear Martin

Justyce McAllister ist einer der Besten seiner Klasse, Captain des Debattierclubs und Anwärter auf einen Studienplatz in Yale – doch all das interessiert den Polizisten, der Justyce die Handschellen umlegt, nur wenig. Der Grund für seine Verhaftung: Justyce ist schwarz. Und er lebt in den USA im Jahr 2017.
Mit Briefen an sein großes Vorbild Martin Luther King Jr. versucht Justyce, dem alltäglichen Rassismus etwas entgegenzusetzen. Und dann ist da noch Sarah-Jane, seine kluge, schöne ― und weiße – Debattierpartnerin. Als jedoch sein bester Freund Manny erschossen wird, scheint es, als ob selbst Martin Luther King Jr. keine Antwort mehr für Justyce bereithält.