Direkt zum Hauptbereich

April Dawson - Royal Wedding

Inhalt

Jenna hat ein für alle Mal genug von den Lügen der Männer. Trotzdem will sie nicht aufgeben, den Richtigen zu finden. Sie beschließt deshalb, über eine Heiratsannonce einen völlig Fremden zu heiraten. Als sich jedoch herausstellt, dass dieser Phillip ein waschechter Prinz ist, steht Jennas Welt Kopf. Kann sie ihm seine Lügen verzeihen und ihm eine Chance geben, die Liebe ihres Lebens zu werden?



Informationen zum Buch


Titel: Royal Wedding
Autor/in: April Dawson
Verlag: LYX.digital (7. September 2017)
Seitenzahl: 252
ISBN: 978-3736306844
Genre: Liebesroman
Preis: 8,99€ (Taschenbuch) ; 4,99€ (eBook)


Meine Meinung

Als ich das wunderschöne Cover zufällig entdeckte, wurde ich sehr neugierig auf den Inhalt des Buches. Ich las mir den Klappentext durch und war hin und weg, weshalb ich das eBook auf netgalley.de sofort anfragte. Es dauerte auch nicht lange und schon konnte ich mit dem Lesen beginnen. Vielen Dank an NetGalley und LYX-Verlag für das tolle Rezensionsexemplar! ♥
Die Geschichte erzählt von einer verzweifelten jungen Frau, die auf jeder Familienfeier bemitleidet wird, dass sie keine Beziehung führt oder verheiratet ist. Auch von unserem Prinzen erfahren wir viel, da das Buch aus beiden Sichtweisen erzählt wird. So bekommen wir einen Einblick in die Gedanken und in die Gefühlswelt der beiden. Ich denke, wenn das Buch nur aus Jennas (oder Phillips) Sicht geschrieben worden wäre, hätte ich keinerlei Verständnis für diese Beziehung. Ich meine, wer heiratet schon einen völlig Fremden. Insbesondere als Prinz?
Beide Charaktere sind einem auf Anhieb sympathisch. Während Phillip der Rebell der Königsfamilie ist und sein halbes Leben eher wild verbracht hat (Alkohol, Partys, unverbindlichen Sex), ist Jenna eher zurückhaltend und hat bisher nur Pech in der Liebe gehabt. Ich bewundere sie jedoch für ihre Stärke und wie sehr sie sich auf ihre Karriere konzentriert.
Diese Geschichte ist sehr schön geschrieben und auch etwas anderes als die klassischen Prinz-Prinzessin-Liebesgeschichten. Ich habe viel zum Lachen gehabt, habe von Anfang an mitgefiebert, aber auch mitgelitten. Es sind wirklich alle typischen Beziehungsthemen enthalten: Drama, Schwiegermama, Vertrauen, Liebe, …
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir richtig gut. Das Buch ist flüssig geschrieben, sodass ich das Buch innerhalb von einem Tag verschlungen habe. Das Ende jedoch finde ich NICHT akzeptabel! Einfach nach einem Geständnis aufzuhören ist echt gemein. Ich habe zuerst gedacht, dass in meinem Exemplar einige Seiten fehlen. Ich fand dann aber heraus, dass dem wohl nicht so sei. Also muss ich mich wohl oder übel erst einmal gedulden, denn die Fortsetzung ist noch in Planung.
Zusammenfassend kann ich nur sagen: TOP! Das Buch hat mir wirklich gut gefallen und war eine super gute Unterhaltung. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung! ♥

BEWERTUNG:   ★★★★/★★★★★

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Blogtour - Tag 6

Blogtour "Memories of your Smile: Ein Song für Jessica" (Tamara Leonhard) → mit Gewinnspiel!💝

Jocelyn de Kwant - My Mindful Flow

365 Tage Achtsamkeit und Kreativität. 
Raus aus dem Autopiloten und rein ins Leben! Mit Augen öffnenden Anregungen, inspirierenden Aufgaben und fantasievollen Übungen, um das Hier und Jetzt zu erkunden, ermutigt dieses Buch zu mehr Achtsamkeit und Auszeiten im Alltag. 365 liebevoll illustrierte Ideen zelebrieren das Glück der kleinen Momente: Einfach hinhören, hinschauen, durchatmen, sich mit allen Sinnen öffnen, kreativ werden und den Kopf freimachen, um jeden Tag bewusst zu leben.

Nic Stone - Dear Martin

Justyce McAllister ist einer der Besten seiner Klasse, Captain des Debattierclubs und Anwärter auf einen Studienplatz in Yale – doch all das interessiert den Polizisten, der Justyce die Handschellen umlegt, nur wenig. Der Grund für seine Verhaftung: Justyce ist schwarz. Und er lebt in den USA im Jahr 2017.
Mit Briefen an sein großes Vorbild Martin Luther King Jr. versucht Justyce, dem alltäglichen Rassismus etwas entgegenzusetzen. Und dann ist da noch Sarah-Jane, seine kluge, schöne ― und weiße – Debattierpartnerin. Als jedoch sein bester Freund Manny erschossen wird, scheint es, als ob selbst Martin Luther King Jr. keine Antwort mehr für Justyce bereithält.